Kulturpartner im Detail

9. Hamburger Kammermusikfest International

Musikförderung e.V.
Eppendorfer Weg 58, 20259 Hamburg

Kontakt

(040) 39 08 481
info@musikfoerderung.de
http://www.musikfoerderung.de/kammermusikfest

NDR Kultur Karte

Für Inhaber der NDR Kultur Karte gilt eine Ermäßigung von 25% auf alle Eintrittskarten an der Abendkasse und im Vorverkauf im Elbphilharmonie Kulturcafé, in der Konzertkasse Elbphilharmonie / Laeiszhalle, der Konzertkasse Gerdes und an vielen bekannten VVK-Stellen.

Tickets online unter:
www.musikfoerderung.reservix.de 

Informationen

Nach wie vor liegt derSchwerpunkt des "Hamburger Kammermusikfest International" auf Werken der Spätromantik bis in die heutige Zeit. Gleichzeitig erweitert sich der Rahmen um Kompositionen aus anderen Epochen. Dabei zeigen die darin verwendeten Bezüge deutlich auf, wie zeitlos die Werke der Kammermusik sein können. Die Programmatik ergänzt sich um das Schaffen junger Komponisten, die u.a. in Uraufführungen und mit einem Kompositionsauftragswerk von Frank Raschke (1964 einen individuellen Blick auf die Kammermusikwelt versprechen. Dazu gehören in diesem Jahr Werke u.a. von Giya Kancheli (1935) aus Georgien sowie von Robert Mozes (1955), Yuri Povolotsky (1962) und Naama Tamir (1984) aus Israel, Eugène Ysaÿe (1892-1973) aus Belgien, Teppo Hauta-aho (1941) aus Finnland, Victoria Poleva (1962) aus der Ukraine und Benjamin Yusupoff (1962) aus Tadschikistan. Die Uraufführung von Pēteris Vasks (1946) "Grāmata čellam" »Das Buch« in einer Bearbeitung für Viola solo kommt einer Auszeichnung des Komponisten an das Hamburger Kammermusikfest gleich. Herausragende Musikerinnen und Musiker werden wie immer eigens für das Kammermusikfest in zahlreichen Formationen zusammengestellt. Diese sind bewusst kosmopolitisch aufgestellt, um die daraus entstehenden künstlerischen Beeinflussungen spürbar zu machen. Aus Aufführungen von transkribierten und bearbeiteten Werken lassen sich wieder neue, wunderbare Klangwelten erschließen.

Projektleitung: Mathias Meyer             Künstlerische Leitung: Elisaveta Blumina
Vorstandsvorsitzender
Musikförderung e.V.     

 

Detailiierte Informationen finden Sie unter musikfoerderung.de