Zur Übersicht

Alchi – Klosterjuwel im Himalaya

Monumentale Fotografien

  • 13. August 2020 – 7. März 2021
  • Ausstellung

In Indiens Himalaya-Provinz Ladakh liegt auf 3500 Metern Höhe das tibetisch-buddhistische Kloster Alchi. Dort haben sich tausende Bildwerke aus dem 11. Jahrhundert erhalten. Ihre künstlerischen und religiösen Einfüsse reichen weit über Tibet hinaus nach Indien, Zentralasien, in den Iran und sogar ins antike Griechenland.

Im Vorwege einer geplanten Restaurierung erhielt der Autor, Fotograf und Ausstellungskurator Peter van Ham 2017 vom Dalai Lama die einmalige Sondergenehmigung, Alchis Kunstwerke in hochaufgelösten Fotos zu dokumentieren. Die Ausstellung zeigt die Wandmalereien nahezu in Originalgröße und möchte so zur Bewusstseinsbildung über die Einzigartigkeit dieses Ortes und die Notwendigkeit der Erhaltungsmaßnahmen beitragen. Buddhistische Plastiken aus der Sammlung des MARKK ergänzen die Schau.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Alchi – Klosterjuwel im Himalaya

 

Hinweis

Ab dem 7. Mai 2020 öffnet das Museum wieder für Besucher und Besucherinnen. Nähere Informationen und Hinweise zu den Hygienemaßnahmen finden Sie unter folgendem Link: MARKK

MARKK

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhaber Inhaberinnen der NDR Kultur Karte gilt ein Eintrittspreis von 4,50 Euro (regulär 8,50 Euro).

Alchi – Klosterjuwel im Himalaya
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg