Zur Übersicht
Bücherregal mit unterschiedlichen Büchern. Alter Bücherladen in der Stadt Bilbao.

Ein Anita-Brookner-Abend

Zum (Wieder-)Entdecken – Elke Heidenreich stellt Leben und Werk der Autorin vor

  • 5. August 2020
  • 19:30 Uhr

  • Bildung Literatur

Anita Brookner, 1928 als Tochter polnischer Juden in London geboren, war Professorin für Kunstgeschichte in Cambridge und sie hatte schon einige beachtete Sachbücher über französische Malerei geschrieben, als sie mit über fünfzig Jahren anfing, Romane zu schreiben. Und gleich für ihren vierten Roman, »Hotel du Lac«, bekam sie 1984 den renommierten Booker Prize.

Wer das erreicht, sollte man denken, ist fest verankert im Literaturbetrieb: nicht so in diesem Fall. Brookner schrieb insgesamt vierundzwanzig Romane, ehe sie 2016 fast vergessen starb. Umso schöner, dass der kleine Eisele Verlag jetzt ihre Bücher neu herausbringt. Für die Neuausgabe des am Genfer See spielenden »Hotel du Lac« (Übersetzung: Dora Winkler) hat Elke Heidenreich, die sich bei der Lektüre an Vicky Baum erinnert fühlte, ein Vorwort geschrieben. Sie stellt die ungemein witzige und gescheite Autorin vor, liest mit Vergnügen aus »Hotel du Lac« und macht uns mit einer verrückten Romanheldin, der Schriftstellerin Edith Hope, bekannt, die in der Liebe alles falsch macht. Kennen wir, oder?

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Ein Anita-Brookner-Abend 

Literaturhaus Hamburg

  • Ticket-Hotline
  • (0180) 601 57 29 (Kosten: € 0,20 /Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. € 0,60 /Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhaber und Inhaberinnen der NDR Kultur Karte gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von € 12,- statt € 16,-.

Ein Anita-Brookner-Abend
Schwanenwik 38
22087 Hamburg