Zur Übersicht
Porträtfotografie einer mit Münzen behangenen Frau.

Macht. Mittel. Geld.

Im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg 2022

  • 20. Mai – 15. August 2022
  • Ausstellung

Das Museum für Hamburgische Geschichte präsentiert gemeinsam mit der mexikanisch-deutschen Kuratorin Yolanda Gutiérrez und dem ruandischen Fotografen Chris Schwagga eine zwischen musealen Objekten, Tanz und Photographie angesiedelte künstlerische Installation. Inspiriert vom Motto der Triennale der Photografie und von der Objektgruppe der Kolonialmünzen im Museum für Hamburgische Geschichte sollen die Münzen durch eine – photographisch festgehaltene – tänzerische Intervention in Bewegung gebracht werden.  

Mit der Tänzerin Eva Lomby, mit der Gutiérrez bereits zusammengearbeitet hat, wird die Ausdruckskraft des Körpers als Inspirationsquelle in den Schaffensprozess Schwaggas mit einbezogen. Es entsteht eine Collage aus Photographien und Exponaten aus dem Museum. 

Erfahren Sie mehr: Macht. Mittel. Geld.

Museum für Hamburgische Geschichte

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Personen im Besitz der NDR Kultur Karte gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 6 statt 9,50 Euro.

Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg