Zur Übersicht
Fotografie eines Gemäldes. Zu sehen sind mehrere Personen an einem Strand, die im Sand sitzen oder spielen.

Neue Schätze im MKdW

von Max Liebermann bis Jochen Hein

  • 27. Dezember 2020 – 12. September 2021
  • Ausstellung

Das Museum Kunst der Westküste konnte seine Sammlung in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 200 bedeutende neue Werke erweitern. Mit der Konzentration auf Malerei und Grafik, die unter dem Generalthema „Meer & Küste“ in den vier Ländern Norwegen, Dänemark, Deutschland und in den Niederlanden zwischen 1830 und 1930 geschaffen wurden, versammelt die weltweit singuläre und sehr homogene Kollektion damit aktuell über 900 Arbeiten.

In der Ausstellung tritt eine Auswahl der „Neuen Schätze“ in Verbindung zu Werken, die bereits länger zum Sammlungsbestand gehören. Großen Raum nehmen Gemälde und Ölskizzen des deutschen Impressionisten Max Liebermann ein. Farbintensive Nordsee- und Hafendarstellungen von Erich Heckel bringen expressionistische Kompositionen ein. Neben den Skagen-Malern Michael Ancher und Christian Krohg sind Künstler aus Nordfriesland wie Hans Peter Feddersen und Emil Nolde mit eindrucksvollen Landschaftsdarstellungen vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Neue Schätze im MKdW

 

Hinweis

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt das Museum Kunst der Westküste bis auf Weiteres geschlossen.

Museum Kunst der Westküste

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhaber und Inhaberinnen der NDR Kultur Karte gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 6 statt 10 Euro. Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: kostenfrei.

Neue Schätze im MKdW
Hauptstraße 1
25938 Alkersum/Föhr