Zur Übersicht
Internationale Fredener Musiktage-Titelbild©Helge Krückenberg

Internationale Fredener Musiktage

Internationaler Fredener Musiktag abseits des Mainstreams

  • Festival Musik

23. Juli – 1. August 2021

Coronabedingt wurde die 30. Jubiläumssaison mit dem Thema „Plan B: Beethoven, Bach, Brahms…“ um ein Jahr in den Sommer 2021 verschoben. Es musizieren wie schon 2020 geplant La festa musicale, Christoph Sietzen & The Wave Quartet, Valery Afanassiev, Quartetto di Cremona & Eckart Runge, Nuria Rial, Samuel Hasselhorn, Boris Kusnezow, James Gilchrist. Auch das Festivalensemble camerata freden ist wieder mit vier Konzerten beteiligt. Daniele Ghisi und Bernat Vivancos stehen im Mittelpunkt der Komponistenporträts und schreiben zwei neue Werke, die im Rahmen des Festivals uraufgeführt werden.

 

Höhepunkt 2021

05.08. | 19.30 Uhr | Sonderkonzert

Vorspiel und Liebestod aus „Tristan und Isolde“ von Richard Wagner
„Pelleas und Melisande“ von Jean Sibelius | „Romeo und Julia“ von Sergej Prokofjew
Präsentiert vom Bundesjugendorchester | Elias Grandy, Leitung | PS.Halle Einbeck

 

 

Internationale Fredener Musiktage

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhaberinnen und Inhaber der NDR Kultur Karte gilt eine Ermäßigung von 2 Euro auf den Eintrittspreis.

Internationale Fredener Musiktage
Am Schillerplatz 6
31084 Freden (Leine)