Zur Übersicht
Pommersches-Landesmuseum-Foto©Hans_Zaglitsch

Pommersches Landesmuseum

Ein neues Museum im Ostseeraum

  • Ausstellung

Das Pommersche Landesmuseum – In den Jahren 1998 bis 2005 erbaut, beherbergt das preisgekrönte Bauensemble herausragende Exponate, die von 14.000 Jahren wechselhafter Geschichte der Region Pommerns erzählen: von den ersten Siedlern über die glanzvollen Epochen der Hanse, der Greifen-Dynastie, der schwedischen und preußischen Herrschaft bis hin zur Entstehung der Kaiserbäder.

Höhepunkte der Ausstellung im Pommerschen Landesmuseum sind der Peterfitzring, ein fast 2 Kilogramm schwerer Goldring aus der Völkerwanderungszeit, der einzigartige 4 mal 7 Meter große Croy-Teppich von 1554 – seit 2014 in die Liste der national wertvollen Kulturgüter aufgenommen – sowie eine Prunkvase der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin, die dem Direktor der Staats- und Landwirtschaftsakademie Eldena von seinen dankbaren Studenten 1837 überreicht wurde.

Die Gemäldegalerie zeigt Werke der norddeutschen Romantiker Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge sowie Johan Christian Dahl bis hin zu Max Liebermann, Vincent van Gogh und Emil Nolde.

 

Öffnungszeiten:

Mai – Oktober:                Di. – So.:             10:00 – 18:00 Uhr
November – April:          Di. – So.:             10:00 – 17:00 Uhr

Pommersches Landesmuseum

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhaber und Inhaberinnen der NDR Kultur Karte gilt eine Ermäßigung von 20% (Sonderausstellungen ausgenommen).

Pommersches Landesmuseum
Rakower Straße 9
17489 Greifswald