Zur Übersicht
Gemälde eines Mannes und einer Frau die nackt auf einem Bett liegen. Die Frau liegt halb auf der Brust des Mannes.

Max Beckmann

weiblich-männlich

  • 25. September 2020 – 24. Januar 2021
  • Ausstellung

Max Beckmann (1884 – 1950) ist einer der großen Künstler der Moderne und gilt als kraftvoller Interpret der Welt und seiner Zeit. Sein Hauptinteresse galt dem Menschen. Die Ausstellung untersucht erstmals die zahlreichen, oft widersprüchlichen Rollen von Weiblichkeit und Männlichkeit in seiner Kunst. Die rund 140 gezeigten Gemälde, Plastiken und Werke auf Papier machen die Breite und gesellschaftliche Relevanz des Themas der Geschlechter erfahrbar und ermöglichen ein tieferes Verständnis Beckmanns facettenreicher, sinnlicher Kunst.

Die Ausstellung wird von einem reich bebilderten wissenschaftlichen Katalog begleitet (Prestel Verlag, München), von einem Audioguide und regelmäßigen thematischen Führungen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Max Beckmann 

 

Hinweis

Die Hamburger Kunsthalle öffnet ab dem 7. Mai 2020 wieder für Besucher und Besucherinnen. Nähere Informationen und Hinweise zu den Hygienemaßnahmen finden Sie unter folgendem Link: Hamburger Kunsthalle.

Hamburger Kunsthalle

  • Ticket-Hotline
  • (040) 428 131 200

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhaber und Inhaberinnen der NDR Kultur Karte gilt ein ermäßigter Eintrittspreis für einen Sammlungs- und Ausstellungsbesuch.

Max Beckmann
Glockengießerwall 5
20095 Hamburg