Zur Übersicht
Außenansicht-Schauspielhaus-Hannover-Copyright-Kerstin-Schomburg

Schauspiel Hannover

Politisch und Pointiert

  • Theater

Das Schauspiel Hannover setzt auch 2021 auf gesellschaftspolitisch relevante Themen und fahndet nach neuen Utopien. Neben Uraufführungen von Autor*innen wie Christian Baron („Ein Mann seiner Klasse“) und Arthur Miller („Fokus“) sowie Experimenten wie der internationalen Koproduktion „Bitch, I’m a Goddess“ finden auch Klassiker wie Schillers „Don Karlos“ und Büchners „Woyzeck“ Eingang ins Repertoire.

Einen Spielplan über Demokratie und ihre Gefährdungen, über Bewegung als Moment der Veränderung, über den Menschen in seiner Fragilität, Rätselhaftigkeit, Abgründigkeit zeigt das Schauspiel Hannover in seiner zweiten Spielzeit unter der Intendanz von Sonja Anders.

 

Höhepunkte 2021

Januar | Bilder deiner großen Liebe nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf
Februar | Das letzte Feuer von Dea Loher
März | Der Schimmelreiter nach der Novelle von Theodor Storm
April | Woyzeck von Georg Büchner & Amphitryon von Heinrich von Kleist
Mai | Öl der Erde von Ella Hickson
Sommer | Was ihr wollt von William Shakespeare

Informationen und Vorverkauf an den Kassen im Opernhaus und Schauspielhaus sowie unter www.schauspielhannover.de.

 

Hinweis

Aufgrund der aktuellen Situation schließt das Schauspiel Hannover bis auf Weiteres.

Schauspiel Hannover

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhaberinnen und Inhaber der NDR Kultur Karte gilt eine Ermäßigung von 15% auf alle Veranstaltungen (außer Premieren und Sonderveranstaltungen).

Schauspiel Hannover
Prinzenstraße 9
30159 Hannover